11. Juli 2019, 09:00 UHR

Limes, eine gerade Sache – Vermessung damals und heute

Veranstalter: Landratsamt Hohenlohekreis, Flurneuordnungsamt

Adresse des Veranstalters: Austraße 17, 74653 Künzelsau

Veranstaltungsdauer: 4,00 Stunden

Veranstaltung für Gruppen (Anmeldung erforderlich)

Veranstaltungsort: Künzelsau

Kurzbeschreibung

“Limes, eine gerade Sache – Vermessung damals und heute
Vor 2000 Jahren haben die Römer den Limes errichtet. Bevor dieser Grenzwall tatsächlich hergestellt wurde, musste er abgesteckt werden. Ein römischer Vermesser zog den Bauarbeitern voraus und markierte die Trasse. Von Miltenberg bis Lorch verlief der Limes nahezu gerade. Auf dieser 50 km langen Strecke liegen auch Öhringen und das Landesgartenschaugelände.
Trotz der hügligen und teilweise bergigen Landschaft weicht der Limes nur minimal von einer exakten Geraden ab. Hier kann man von einer vermessungstechnischen Höchstleistung sprechen, die nicht nur Geodäten beeindruckt.
Den Schülerinnen und Schülern wird anschaulich erläutert, wie die Römer diese Genauigkeit erbringen konnten. Von der Groma (altes römisches Vermessungsinstrument) bis zur satellitengestützten Vermessung mit GNSS-Geräten können sich die Schülerinnen und Schülern selbst als Landvermesser üben. Mit fachlicher Betreuung werden Geraden und Winkel in das Gelände übertragen.
Zeitpunkt, Ort und Details der Veranstaltung nach Absprache mit Herrn Bosch. Nutzen Sie bitte das Kontaktformular.”

Kontakt

Bitte füllen Sie das Formular aus und beachten Sie unsere
Datenschutzerklärung hierzu.

Ich stimme der Datenschutzbestimmung zu.

ZUM NÄCHSTEN EVENT