Die Besucher des Breitenauer Sees konnten die verschiedenen geodätischen Geheimnisse selbst erforschen. Viele waren überrascht, dass die Anlage des Sees durch ein Flurneuordnungsverfahren ermöglicht wurde. Spannend dabei war auch einen Blick zu wagen, wie das Gebiet früher aussah. Am Breitenauer See gibt es einen geodätischen Kontrollpunkt, mit dem jeder die Genauigkeit des GPS im eigenen Smartphone kontrollieren kann. Das war für Jung und Alt gleichermaßen interessant. Ebenso wie die Antwort auf die Frage wie das GPS eigentlich funktioniert. Den Blick durch den Tachymeter auf den Reflektor am anderen Ufer enthüllte dann jedem, wie gut seine Streckenschätzung war. Überraschungen blieben da natürlich nicht aus.

Text und Bild: Landratsamt Heilbronn

Kontaktdaten

Geschäftsstelle der Aktionswoche Geodäsie Baden-Württemberg
c/o Landesamt für Geoinformation
und Landentwicklung Baden-Württemberg
Büchsenstraße 54  | 70174 Stuttgart
Tel.: +49 711 95980 228

Leiterin der Geschäftsstelle:

Dipl. Ing. (FH) Kathleen Kraus

Hinweis zur Datenschutzerklärung

7 + 11 =

Ihr findet uns auch auf diesen Kanälen: