Im Rahmen der Aktionswoche Geodäsie besuchte Ausbilder Rolf-Dieter Rausch und sein Team das Meret-Oppenheim-Schulzentrum in Steinen. 22 Schüler der 8. und 9. Klassen hatten sich angemeldet und wollten mehr über Vermessung, die Geomatik, usw. zu erfahren.

In fünf Stationen wurden einfache praktische Vermessungsarbeiten präsentiert. Die Schüler konnten zum Beispiel die Fläche eines Grundstücks bestimmen, einen Grenzpunkt setzen und dann gleich das darauf „errichte Gebäude“ für die Darstellung in einem Plan einmessen. Außerdem stellte Vermessungstechniker Joao Neves im PC-Raum der Schule das Bürgergeoportal des Landkreises Lörrach vor.

Als ein Schüler auf der digitalen Karte sogar seinen kleinen Heimatort Schillighof fand, war er sehr beeindruckt und fand, dass es sich hier um gutes „Kartenmaterial“ handelt. Nach den praktischen Übungen stellte Rolf-Dieter Rausch den Beruf des Vermessungstechnikers vor und beantworte die Fragen der interessierten Schüler.

Zum Abschluss der Veranstaltung ließ der Vermessungstechniker Felix Siebold seine Drohne im Schulhof steigen und diese machte ein Luftbild der winkenden Teilnehmer. Solche „Drohnenaufnahmen“ werden in Zukunft bei örtlichen Vermessungen in georeferenzierter Form (maßstäblich) in die vorhandenen digitalen Karten eingefügt und stehen dann für verschiedene Auswertungen zur Verfügung.

Bilder: Rolf-Dieter Rausch

Kontaktdaten

Geschäftsstelle der Aktionswoche Geodäsie Baden-Württemberg
c/o Landesamt für Geoinformation
und Landentwicklung Baden-Württemberg
Büchsenstraße 54  | 70174 Stuttgart
Tel.: +49 711 95980 228

Leiterin der Geschäftsstelle:

Dipl. Ing. (FH) Kathleen Kraus

Hinweis zur Datenschutzerklärung

2 + 12 =

Ihr findet uns auch auf diesen Kanälen: