Im Juni und Juli 2018 führen die Geodätischen Institutionen wie Universitäten, Hochschulen, Berufsschulen, Ämter, Ingenieurbüros und Verbände in Baden Württemberg zum 2. Mal die Aktionswoche Geodäsie durch. Hintergrund ist die Werbung für den Berufsnachwuchs und die Gesellschaft soll auf den Berufsstand der Geodäsie – Vermessungstechnik – aufmerksam werden.

Es gibt hierzu im Lande über 100 Veranstaltungen, u.a. eine zentrale Veranstaltung am 13.Juli in Ulm.

In den einzelnen Städten, Gemeinden und Landkreisen haben sich örtliche Ausschüsse gebildet, welche für ihre Region entsprechende Veranstaltungen planen.

Die Aktionsgruppe für Karlsruhe, Bruchsal, Pforzheim, Rastatt, Bühl hat in diesem Jahr direkten Kontakt zu Gymnasien aufgenommen und dort mit den Verantwortlichen für Geographie, Mathematik und Datenverarbeitungen Gespräche geführt. Diese Gespräche sind an 5 Gymnasien in der Region auf positiven Widerhall gestoßen und es haben z. B. am Otto Hahn- und am Goethe Gymnasium in Karlsruhe erste erfolgreiche Veranstaltungen stattgefunden. Weitere in Gaggenau und Rastatt sind geplant.

Am Walahfrid Strabo Gymnasium Rheinstetten wurden für die zwei 10. und 11. Klassen sowie die Abiturklasse  Vorträge über geodätische Techniken und die beruflichen Möglichkeiten gehalten.

Referenten waren Vertreter der Hochschule, des KIT, des Liegenschafts- und Landratsamtes sowie der Berufsschule Karlsruhe und des BDB.

Rund 100 Schülerrinnen und Schüler nahmen daran teil.

Im praktischen Teil wurden Theodoliten, Digital-Nivelliere und Laserscanner vorgeführt.

Auf größtes Interesse stieß die vom Ingenieurteam GEO bereitgestellte Vermessungsdrohne, mit welcher im Flugmodus Klassenfotos aufgenommen wurden.

Die Schülerinnen und Schüler zeigten großes Interesse und es gab auch spontane Meldungen, sich für die Ausbildung als Vermessungstechniker/in, Geomatiker/in bzw. das Geodäsie-Studium an der Hochschule bzw. am KIT entscheiden zu wollen.

Herr Studiendirektor Scherer zeigte sich über die Informationen und den Ablauf der Veranstaltungen sehr erfreut. Er und die Veranstalter sprachen sich dafür aus, die Berufsinformation über die Geodäsie in 2 Jahren zu wiederholen.

Jürgen Trenkle ,Vorsitzender der FG Geodäsie und Geoinformatik im BDB BW

Kontaktdaten

Geschäftsstelle der Aktionswoche Geodäsie Baden-Württemberg
c/o Landesamt für Geoinformation
und Landentwicklung Baden-Württemberg
Büchsenstraße 54  | 70174 Stuttgart
Tel.: +49 711 95980 228

Leiterin der Geschäftsstelle:

Dipl. Ing. (FH) Kathleen Kraus

Hinweis zur Datenschutzerklärung

6 + 9 =

Ihr findet uns auch auf diesen Kanälen: